Enterprise Asset Management im Zeitalter von COVID-19

Michał Górski untersucht die Auswirkungen von Covid-19 und wie MACS Sie über die besten Lösungen bezüglich der Anforderungen Ihres Unternehmens beraten kann.

11 e1610366791377

In der Wirtschaft gibt es Ereignisse, auf die man sich nicht vorbereiten und auch nicht vorhersagen kann, welche aber enormen und weitreichenden Auswirkungen besitzen. Im Jahr 2020 übernahm Corona die Welt und wurde zum größten dieser Ereignisse, die wir seit langer Zeit erlebt haben. Ein Ereignis, mit dem niemand gerechnet hat und auf das niemand vorbereitet war, hat das wirtschaftliche und soziale Leben vieler Länder regelrecht in die Knie gezwungen. Um den Virus zu bekämpfen, wurden sogar ganze Wirtschaftszweige geschlossen.

Infolge dieses noch nie dagewesenen Ereignisses wurden viele Unternehmen an den Rand des Zusammenbruchs geführt. Der rapide und unerwartete Umsatzrückgang, den die faktisch zum Stillstand gekommene Wirtschaft verursachte, war der Grund dafür. Selbst die am besten geführten Firmen mit großen Liquiditätsbeständen haben unter diesem Wirtschaftsstillstand gelitten.

Mit der allmählichen Öffnung der Wirtschaft im Laufe des Sommers schien sich die Situation langsam wieder zu normalisieren. Leider bedeutet die Ankunft der zweiten Welle des Coronavirus erneut die Rückkehr vieler Einschränkungen.

Aus diesem Grund haben Unternehmen begonnen, sich darauf zu konzentrieren, Kosten zu senken, Einsparungen zu generieren und die Liquidität zu sichern. Damit versuchen sie, eine weitere Welle von Einschränkungen und ein mögliches Einfrieren einzelner Wirtschaftszweige zu überstehen. Dies ist besonders wichtig in einer Situation, in der keine sichtbare Verbesserung am Horizont zu erkennen ist. Einsparungen zu generieren und gleichzeitig die Effizienz der Geschäftsprozesse aufrechtzuerhalten, wird daher nicht nur zu einer Herausforderung für Unternehmen, sondern auch zu einer Notwendigkeit, die darüber entscheiden wird, ob einzelne Unternehmen am Markt überleben, oder gar wachsen werden.

Erfreulich sind die technologischen Fortschritte, die in den letzten Jahren in der IT gemacht wurden. Besonders zu erwähnen sind die Fortschritte im Bereich des Enterbrise Asset Managements, dass dazu führte, dass diverse Lösungen entstanden sind. Eine der führenden Lösungen für Enterprise Asset Management ist IBM Maximo. IBM Maximo unterstützt seit Jahren erfolgreich weltweit führende Unternehmen bei der Erzielung einer erfolgreichen Rendite.

Das ist gerade in Zeiten des Coronavirus von großer Bedeutung, da Firmen auf der Suche nach Einsparungen sind, um Prozesse zu optimieren und die Effizienz der ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen zu erhöhen. Der erfolgreiche digitale Wandel in diesem Bereich führt zu einer echten Verbesserung der wirtschaftlichen Leistung des Unternehmens. Nicht unbedeutend sind dabei die so genannten Skaleneffekte, die es größeren Unternehmen ermöglichen, selbst kleine Einsparungen zu vervielfachen, was zu deutlich messbaren Ergebnissen führt.

Auch wenn einige Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten nur zögerlich investieren wollen, zeigen Untersuchungen, dass die Einführung eines professionellen Asset Managements Systems bei der Verwaltung der Unternehmensressourcen echte Vorteile mit sich bringt. Der positive Einfluss auf das Geschäftsergebnis ist bereits einige Monate nach der ersten Implementierung zu erkennen.

Durch die Implementierung von IBM Maximo Asset Management können Unternehmen die folgenden Vorteile erzielen:

  • Verbesserung des Gewinns oder der Leistung durch:
  • Senkung der Investitionsausgaben um 3-7%
  • Bessere Nutzung der Ressourcen des Unternehmens
  • Steigerung der Produktion
  • Einsparungen bei den Betriebskosten
  • Weniger Abstürze und ungeplante Ausfallzeiten
  • Verbesserung der Qualität der erbrachten Dienstleistungen
  • Optimierung der Lagerhaltung
  • Verlängern der Lebensdauer von Infrastruktur und Ausrüstung
  • Niedrigere Preise für den Einkauf von Materialien und Dienstleistungen
  • Standardisierung von Prozessen innerhalb Ihrer Organisation.
A picture containing chart Description automatically generated

Bei den Schlüsselprozessen kann das Unternehmen Verbesserungen in den folgenden Bereichen erwarten:

  • Bessere Nutzung der Personalressourcen – bis zu 20 %
  • Erhöhung der Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen – bis zu 5%
  • Erhöhung des Volumens der geplanten Arbeiten – bis zu 80%
  • Erhöhung der Effektivität bei der Durchsetzung von Garantieansprüchen – bis zu 50%
  • Reduktion der Lagerhaltung – bis zu 30%
  • Reduktion der Lagerkosten – bis zu 20%
  • Senkung der Materialkosten – bis zu 20%
  • Senkung der Einkaufskosten – bis zu 50%.

Mit IBM Maximo erreichen Sie außerdem die Standardisierung von Prozessen innerhalb Ihrer Organisation, die Auditierbarkeit der Einhaltung von Branchenanforderungen, Sicherheits- und Management- sowie Qualitätsstandards.

In schwierigeren Zeiten ist es wichtig, interne Prozesse zu automatisieren und zu optimieren sowie die Effizienz des Ressourcenmanagements zu steigern. Daher lohnt es sich, IBM Maximo als Lösung zu implementieren.

 

 

Wir von MACS beraten Sie gerne über die besten Lösungen, die den Anforderungen Ihrer Organisation in diesem Bereich, voll und ganz gerecht werden. Wenn Sie weitere Informationen über unsere Lösungen wünschen, kontaktieren Sie uns – info@macs.eu